stamm_winterthur

02.03.2017: Winterthurer Stamm

Die sonnigen Tage haben bei den einen schon Frühlingsgefühle geweckt. Die anderen verspüren einfach wieder Lust auf ein kühles Bier!
Am kommenden Donnerstag treffen wir uns ab 19:00 im Brauhaus am Neumarkt zur gemütlich geselligen Runde! Es ist auf “Concordia” reserviert.

Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrTweet about this on TwitterEmail to someonePrint this page
023_ Kopie

03.03.2017: Sommerturnfahrtskneipe (Beginn um 20:30 Uhr)

Liebe Spefuxen, liebe Altherren und Inaktive

Kaum ist der mexikanische Tequila aus dem Körper geschwitzt, freuen wir uns schon riesig auf den kommenden Anlass vom Freitag, dem 3. März. Der Vorstand des Altherrenverbands lädt in Ehren der Rennleitung der vergangenen Sommerturnfahrt zur SoTuFa-Kneipe ein – ein Fest, um die Erinnerungen des Highlights des vergangenen Jahres nochmals aufleben zu lassen.

Die Sommerturnfahrt (oder eben kurz: SoTuFa) ist wahrlich ein Prachtexemplar couleurstudentischer – genauer: concordianischer – Pflege der generationen-übergreifenden Freundschaften und Festbrüderschaften. Alle drei Jahre begeben sich rund 80 Concordianer (zwischen 16 und 85 Jahre alt) auf eine Reise durch einen bestimmten Schweizer Landesteil. So war es etwa in 2016 der wunderschöne Neuenburger und Waadtländer Jura: Neben eindrücklichen Panoramen, ausgezeichnetem Wetter, spannenden Gesprächen und unvergesslichen Wanderungen gab es dabei unter anderem auch lebensrettende Weindegustationen, die Suche nach einem verschwundenen Aktivmitglied, fliegende frisch gebackene Brote und Aufregung über die Polizeistunde in einer Bar. Und Aperos; Aperos gibt es viele. Aber viel mehr soll hier nicht verraten werden.

Wir freuen uns auf einen gutbesuchten Anlass mit der Präsentation des Turnfahrtenberichtes durch AH Obi Angst und den Genuss der schönsten Impressionen, zusammengestellt von AH Focus Wydler. Bitte entnehmt dem folgenden Programm, dass sowohl Sport als auch Kneipe etwas früher beginnen als gewohnt.

Freitag, 03.03. 17:00 – 18:15 Fuxenstunde, Keller
18:45 – 19:45 Sport, Turnhalle Kanti
20:30 – 23:30 SoTuFa-Kneipe, Keller

Auf die Freundschaft, das Turnfahren und einen geselligen Abend – und den dies vereinenden KTV Concordia!

Die Aktivitas

Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrTweet about this on TwitterEmail to someonePrint this page
DSC_0258

Rückblick Spefuxenanlass 2017

Liebe Spefuxen, Altherren und Inaktive

Vielen Dank Euch allen, die zu diesem Anlass erschienen sind und mitgeholfen haben, ein grosses Fest in der Kartause und danach sogar noch im Keller zu feiern. Aus unserer Sicht waren insbesondere das gegenseitige Kennenlernen, die Gespräche, die Produktion, das Essen und die Getränke, die Kreiselfahrten sowie der gemeinsame Ausklang die Höhepunkte. Nun denn, wir freuen uns auf das baldige Wiedersehen an den nächsten Anlässen und verbleiben mit einigen Impressionen vom vergangenen Freitag. Und: Die Spefuxenzeitung 2017 kann von sämtlichen Interessenten hier aufgerufen werden.

Die Aktivitas

Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrTweet about this on TwitterEmail to someonePrint this page
FB_Titelbild_15

24.02.2017: Mexiko-Zweifärber mit der hwl. Licornia

Werte Spefuxen, werte Altherren und Inaktive

Nach einem Ausflug in die unvergesslichen 80er und 90er und einem darauffolgenden genüsslichen Besuch der Kartause Ittingen mit vielen Altherren und Spefuxen freuen wir uns auf den nächsten Höhepunkt: Am kommenden Freitag, dem 24.02.2017 feiern wir zusammen mit der Licornia einen Zweifärber unter rot-weiss-grüner Flagge. Ausnahmsweise steht diese Flagge nicht nur für die Farben der Concordia (und auch nicht für Italien und Ungarn, wie jeweils Touristen und andere Philister anmerken), sondern für die Fiesta und den Genuss der im Zeichen der Mexikaner. Sehr gerne zeigen wir Euch im Keller zu Eintracht eine Kneipe mit Begleitung von südländischem Einfluss. Das Programm folgt dem traditionellen Ablauf:

Freitag, 24.02. 17:00 – 18:30 Fuxenstunde, Keller
19:00 – 20:15 Sport, Turnhalle Kanti
21:00 – 23:30 Mexiko-Zweifärber, Keller

Auf eine feucht-fröhliche Fortsetzung des Spefuxenquartals – ¡Ale vamos!

Die Aktivitas

Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrTweet about this on TwitterEmail to someonePrint this page
ZH-Abendstamm

16.02.2017: Zürcher Abendstamm

Der Valentinstag mit der Liebsten ist überstanden und es ist höchste Zeit für ein Date mit der kühlen Blonden! Am kommenden Donnerstag, dem 16.02., treffen wir uns wieder im Carlton, um der Geselligkeit zu frönen und dem immer noch kalten Alltag einen kurzen Einhalt zu gebieten.

Dazu ist wie gewohnt um 19 Uhr in der Carlton Bar reserviert – die Reservation lautet auf den Namen Concordia. Das Lokal findet sich an der Bahnhofstrasse 41 in 8001 Zürich.

Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrTweet about this on TwitterEmail to someonePrint this page
Disco-Kneipe_HP

10.02.2017: Start ins Spefuxenquartal mit der Disco-Kneipe

Werte Altherren und Inaktive, werte Freunde der 90er, Schlaghosenfans und Abba-Fetischisten

Es ist Disco Zeit: Zusammen mit der hwl. Licornia und der Aktivitas laden die Altherren Curl und Turbo Euch ein, mit uns im Discostyle die Korken knallen zu lassen. Also Tanzschuhe montieren, alte Hemden auspacken und am 10. Februar mit losgelassener Handbremse im Keller erscheinen. Mit Eurer Teilnahme wird den Spefuxen ein würdiger Start in das wichtigste Quartal des Jahres garantiert – wir freuen uns!

Curl Bollag, Turbo Hotz und die Aktivitas

Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrTweet about this on TwitterEmail to someonePrint this page
Irish_Celtic_Cross

27.01.17: Irish-Kneipe

Werte Altherren und Inaktive

Lasst euch den kommenden Freitag nicht entgehen! Die Irish-Kneip, organisiert durch die Generation 16, ist bestens dazu geeignet das Semester in Manier auszutrinken und sich auf das bevorstehende, legendäre Spefuxenquartal einzustimmen. Ein echter Kobold, Irish Beer, ein epischer Preis und vieles mehr erwarten euch!

Das Programm sieht wie folgt aus:

Freitag, 27.01. 17:00 – 18:30 Fuxenstunde
19:00 – 20:15 Sport Turnhalle Kanti
21:00 – 23:30 Irish-Kneipe

Wir freuen uns auf massenhaftes Erscheinen eurerseits und eine gelungene Kneipe!

mit R-W-G Grüssen

Die Aktivitas!

 

 

Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrTweet about this on TwitterEmail to someonePrint this page
Print

23.01.2017: eLearning Januar – Die frühen Jahre des KTV Concordia

von Niklas Lang v/o Kavalier im Namen der Aktivitas

Die Gründung des KTV Concordia führt uns in den Herbst des Jahres 1868 zurück, genauer gesagt zum 8. November. Die fünf Kantonsschüler Adolf Zürcher, Johann Pfister, Johann Keller, Wilhelm Neuweiler und August Koch gründen den KTV Concordia wie wir ihn heute kennen. Soviel sollte uns allen (noch) bekannt sein, sollte auch die Brandfuxen- respektive Burschenprüfung vielleicht doch schon eine Weile zurückliegen. Doch was war zuvor? Bekanntlich begann man schon vor dem Jahre 1868 (15 Jahre nach der Eröffnung der Kantonsschule in Frauenfeld) mit Turnen und Prosten auf höchstem Niveau.

Die Existenz eines „alten Turnvereins“, dessen Gründungsdatum leider nicht genau bekannt ist, lässt sich einerseits in den ersten Zeilen des ersten Protokolls des KTV Concordia aus dem Jahre 1872 in folgendem Wortlaut bestätigen:

„Als im Frühling des Jahres der Schwanengesang der „Concordia“ verklungen, tauchte sie am 8. November des gleichen Jahres wieder am Horizonte des Kantonsschulhimmels auf, um von Neuem ihren Segen und ihre Wohltaten den Jüngern der edlen Turnkunst zu spenden…“

Andererseits weist auch ein Protokoll des Schulkonvents aus dem Jahre 1857 auf einen Vorläufer der Concordia hin, der möglicherweise gar den gleichen Namen trug, was jedoch nicht wörtlich erwähnt wird. Dem besagten Protokoll ist der Beschluss zu entnehmen, dass der Lehrerkonvent den bestehenden Verein auflösen würde, sollte er sich nicht den „ernsten Vorstellungen“ des Konvents fügen. Ausschlaggebend zu diesem Ratschluss waren Exzesse auf der Turnfahrt kurz zuvor, namentlich das Rauchen (auch heute sind diesen Exzessen auf dem Schulareal durch klar gekennzeichnete Raucherzonen Grenzen gesetzt). Den wichtigsten Nachweis brachte jedoch Rektor Friedrich Mann in seiner 1868 bei H. Huber in Frauenfeld veröffentlichten Redesammlung mit dem sinnigen Titel „Schulreden“. Darin zu finden: Eine Rede aus dem Jahre 1862, wo er mit den folgenden Zeilen die Existenz des Turnvereins endgültig bestätigte:

„Wie das bürgerliche Leben, so hat auch unsere Schule freie Vereinigungen Einzelner zu einem gemeinsamen Zwecke aufzuweisen; an der oberen Abteilung bestehen und gedeihen Vereine. In einem derselben stählt Ihr in jugendlichem Spiele den Körper, im andern pflegt Ihr den das Gemüt veredelnden Gesang.“

Weitergehend lobte Rektor Mann die Verdienste dieses ersten Turnvereins, der anscheinend (zumindest zeitweise) unter der Lehrerschaft vollste Anerkennung genossen zu haben scheint. Nun da wir wissen, dass schon vor dem offiziellen Gründungsdatum des KTV Concordia ein Turnverein an der Kantonsschule existierte, doch stellt sich nun die Frage, wie es um diesen geschah? Diese Frage lässt sich ziemlich einfach beantworten: Die Mitglieder des Vereins hielten sich nicht an die vom Konvent auferlegte Regelung, worauf dieser seinem Drohwort Folge leistete und den Verein 1858 suspendierte. Nur gerade vier Jahre später, nämlich 1862 gedieh an der Kantonsschule ein neuer Turnverein. Doch auch dieses Datum gilt nicht als Gründungsdatum des KTV Concordia, was aber womöglich auch damit zusammenhängt, dass die Thurgovia im selben Jahre ihre erste Schaffung fand. Die Antwort auf die Frage, weshalb sich auch der zweite Turnverein nicht etablieren konnte, finden wir ebenfalls in einem der ersten Protokolle des KTV Concordia:

„Ein bedauernswerter Unfall, namlich ein Armbruch eines Mitgliedes (Roth) beim Turnen am Pferd, sowie ähnliche kurz vorhergegangene kleinere Unfälle waren die Ursache des Hinschiedes der Concordia.“

Ungeschickt ausgeführte Turnübungen waren also der Grund für die Auflösung des zweiten Turnvereins vor dem KTV Concordia. Ähnlich erging es auch der Thurgovia, welche wenig später ebenfalls vom Konvent aufgelöst wurde, jedoch aus völlig anderen Gründen (was durchaus Sinn ergibt, da sich noch nie ein Thurgler grossem sportlichem Talent erfreute).

 

8. November 1868: Der Kantonsschulturnverein Concordia wird gegründet. Immer mehr nimmt der Verein Struktur an, immer mehr wird er zu dem, was er heute ist. 1874 die erste Kneipe, 1878 das Schaffen der Biergemeinden durch Unterteilung in Burschen und Fuxen, 1887 die Gründung der ersten Bierfamilie (Loch). Dies nur ein paar wenige Anekdoten zur Entwicklung des KTV Concordia. Ein weiteres Ereignis von Bedeutung ereignete sich jedoch noch vor der ersten Kneipe, nämlich im Jahre 1872. So wurde am 1. November in Frauenfeld, veranstaltet durch den Männerturnverein, ein Ostschweizer Turnfest durchgeführt. Für die noch junge Concordia die erste Möglichkeit, ihre Turnkünste öffentlich zu präsentieren. Hauptattraktion dieses Schauspiels war ein „Kriegstanz“, aufgeführt von der Concordia (wie gerne wir alle diesen wohl heute sehen würden…). Das Turnen an jenem Tage sollte um 12 Uhr beginnen. Was glaubt ihr nun doch, wie man den Morgen verbracht hat? Vielleicht mit einer kalten Dusche? Oder mit eifrigem Üben (wie es sich heute gehört), mit Dehnen und Atemübungen? Weit gefehlt! Liest man nämlich das Protokoll von jenem Turnfest, so ist diesem folgender Satz zu entnehmen:

„Da das eigentliche Fest erst um 12 Uhr beginnen sollte, so wurden zuerst noch die Bacchus- und Gambrinustempel heimgesucht, um den Frauenfelder Bierstoff zu kosten oder die Kehle vorläufig einzuweichen.“

Jedoch muss hier angemerkt werden, dass die Concordianer sich schon zu dieser Zeit nebst der eisernen Stärke am Becher auch turnerisch höchst potent zeigten. So wurden beim ersten kantonalen Preisturnfest in Bischofszell (1874) neun von zehn Concordianern mit Preisen gekrönt. Eine Glanzleistung, welche vermutlich ausschlaggebend zum Beitritt in den kantonalen Turnverband war. Der Konvent bewilligte das Gesuch und der KTV Concordia staubte die darauffolgenden 40 Jahre an jedem kantonalen Turnfest zwischen drei und siebzehn Einzelpreise ab.

Seit nun doch schon einigen Jahren nahm die Concordia nicht mehr an einem Turnfest teil – die Generation 06 nahm zuletzt sowohl am kantonalen Turnfest 2006 (Weinfelden), als auch am nationalen Turnfest 2007 (Frauenfeld) teil. Doch dieses Jahr wird die Aktivitas nach (zu) langer Absenz wieder ins Geschehen eingreifen, Ende des August an den Bielersee reisen und ihr Können in der Leichtathletik unter Beweis stellen. Passend zum 150-jährigen Jubiläum des KTV Concordia wird 2018 das nächste kantonale Turnfest im Thurgau ausgetragen, wo alles daran gesetzt wird, an die sportlichen Leistungen der „Ur-Concordianer“ anzuknüpfen.

Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrTweet about this on TwitterEmail to someonePrint this page
Print

22.01.2017: Editorial zum Concordia eLearning

Werte Altherren und Inaktive

Hand aufs Herz: Wer weiss noch genau, wie über das Kreuz vorgetrunken wird? Wie genau der KTV an der Kantonsschule Frauenfeld gegründet wurde? Oder welche Altherren-Stämme in welcher Regelmässigkeit zusammenkommen? Als Mitglied der Aktivitas ist man dazu verpflichtet, im Rahmen seiner Brandfuxen- und Burschenprüfung unter anderem diese Gebräuche, Sitten, Traditionen und historischen Hintergründe zu erlernen. Da im kommenden Jahr mit dem 150-jährigen Jubiläum ein Grossanlass des KTV Concordia ansteht, fühlt sich die fachkundige Aktivitas verpflichtet, das Wissen der Altherren zu ganz spezifischen Gebräuchen, Sitten, Traditionen und historischen Hintergründe aufzufrischen.

Zu diesem Zweck werden auf der Website im laufenden Jahr zusammen mit dem Jubiläums-OK 2018 einmal im Monat Video-/Bild-/Text-Beiträge publiziert, die unter anderem auch Hinweise auf Termine und Festlichkeiten des Jubiläums enthalten. Der erste Beitrag wird also bis Ende Januar hier publiziert werden.

Wir freuen uns über interessierte Leser und allfällige Rückmeldungen und/oder Themenwünsche (info at ktv-concordia.ch).

Die Aktivitas

Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrTweet about this on TwitterEmail to someonePrint this page
IMG_3368

20.01.2017: Taufkneipe Philip

Sehr geehrte Altherren und Inaktive

Am kommenden Freitag dem 20.01.17 ist es endlich soweit: Nach fast vier Semestern dürfen wir unseren Mitturner Philip Gerber taufen und als vollwertiges Mitglied in die Concordia aufnehmen. Der Schnitt von einer 4.25 ist deutlich übertroffen worden und der Prorektor hat es abgesegnet. Die Taufe wird von Sonic, dem ehemaligen FM der Generation 15, zu welcher auch Philip gehört, durchgeführt.

Das Programm sieht folgendermassen aus:

Freitag, 20.01. 17:00 – 18:15 Start bei der Kanti-Turnhalle
18:15 – 20:00 Unterwegs
ab 21:00 Taufkneipe im Keller

Der Sport fällt dementsprechend aus. Der aktuelle Standort ist jederzeit über folgende Telefonnummern zu erreichen: Mimik: 078 868 16 09, Sonic: 078 741 96 51

Wir freuen uns auf eine aufregende Taufe und zahlreiches Erscheinen eurerseits.

Mit rot-weiss-grünen Grüssen

Die Aktivitas!

 

 

Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrTweet about this on TwitterEmail to someonePrint this page