Print

Jubiläum

Vielen Alten Herren des KTV Concordia Frauenfeld sind die Jubiläumsfeierlichkeiten zum 100-Jahr-Jubiläum im Jahr 1968 und insbesondere zum 125-Jahr-Jubiläum im Jahr 1993 noch in bester Erinnerung. Beide Jubiläen haben die Verbindung jeweils für mindestens ein Vierteljahrhundert neu inspiriert. Die Festlichkeiten boten einerseits Gelegenheit, auf die bisherige Verbindungsgeschichte zurück zu blicken und diese auch zu dokumentieren. Wie ausgeführt setzten sie aber auch neue Impulse. Zu denken ist etwa an die im Jahr 1993 initiierten und mittlerweile zur Tradition gewordenen Sommer-Turnfahrten, an das Layout (Briefpapier), das bis heute Bestand hat oder an die noch in vielen Concordianer-Haushalten im Einsatz stehenden Jubiläums-Biergläser.

Das Jubiläum „150 Jahre KTV Concordia Frauenfeld“ soll an die Tradition früherer Jubiläumsfeierlichkeiten der Concordia Frauenfeld anschliessen. Die Concordia-DNA soll spürbar sein. Vorstand und Jubiläums-OK setzen sich für die Jubiläumsanlässe folgende Ziele:

  •  Persönliche Begegnungen in möglichst grosser Zahl stehen im Zentrum des Jubiläums. Das Treffen in gewohnten Gefässen (v.a. Jahrgänge) soll dabei ebenso Platz haben wie das Schliessen neuer Freundschaften.
  •  Das Jubiläum soll die Concordia nach innen stärken. Die Anlässe dienen in erster Linie der Pflege alter und neuer persönlicher Bekanntschaften und soll auch die Beziehung zu den Platz- und Kartellverbindungen stärken.
  •  Die Concordia markiert mit dem Jubiläum Präsenz gegen aussen, sei dies an der Kantonsschule Frauenfeld oder darüber hinaus in der Frauenfelder bzw. Thurgauer Öffentlichkeit.
  •  Traditionelle Elemente eines Verbindungsjubiläums (Festakt, Festkommers, Farbenball) werden mit Concordia-typischen Elementen wie der Sommerturnfahrt oder dem Katerbummel I (mit Familien) und dem Katerbummel II (Montag) kombiniert.

Das OK unter der Leitung von Fuego Paganini freut sich zusammen mit allen Altherren und der Aktivitas des KTV Concordia ein unvergessliches Jubiläum feiern zu können.

Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterestshare on TumblrTweet about this on TwitterEmail to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *